Webseite übertragen – Step-by-Step Anleitung

Dieser Artikel wird derzeit für Sie überarbeitet und steht Ihnen bald in einer aktualisierten Version zur Verfügung.

Nachdem Sie Ihre Bestätigungs-Mail über Ihren neuen Account auf Macbay-V3 erhalten haben,  können Sie Ihre Webseiten dorthin übertragen. Nachfolgend eine Schnellanleitung:

DATEN aus Macbay-V2 sichern

  • Verbinden Sie sich mit Ihrem Web-Verzeichnis wie gewohnt über FTP oder WebDAV
  • Navigieren Sie in das Verzeichnis der Domain, die umgezogen werden soll.
  • Kopieren Sie den Domain-Ordner auf Ihren lokalen Mac/PC
  • Komprimieren Sie die Daten als ZIP-Datei
  • Falls Ihre Webseite mit einer MySQL-Datenbank betrieben wird, finden Sie weiter unten eine Hinweise zu deren lokalen Speicherung

DOMAIN in Macbay-V3 anmelden

 

Melden Sie sich in Ihrem neuen Account an unter cube.macbay.net.

und gehen auf das Modul „Addon Domänen“.

1 – Tragen Sie nun den Domain-Namen ein (ohne www oder http!) im ersten Feld “Neuer Domänenname” ein. 2 – Das zweite Feld “Unterdomäne” können Sie ignorieren, darf aber als systembedingtes Pflichtfeld auch nicht leer sein. 3 – Benennen Sie nun das “Basisverzeichnis“, aus dem die Domain künftig Ihre Webseite anzeigen soll. Wir empfehlen hier ein Grund-Verzeichnis für alle Ihre aktuellen und künftigen Domains zu benennen, z.B. “/websites/domainname“. Über das Auswahl-Feld oberhalb des Bestätigungsfeld kann gleichzeitig ein FTP-User angelegt werden, der nur auf dieses Domain-Verzeichnis Zugriff bekommt.

Achtung: Die Domain ist nach diesem Schritt noch nicht auf Ihren v3-Account umgeschaltet! Die abschliessende Umschaltung muss momentan noch über den Support beauftragt werden.

DATEN in neues Verzeichnis hochladen

Laden Sie nun die Webseiten-Dateien aus dem lokal gespeicherten Domain-Ordner auf das neue Webverzeichnis. Sie haben hierfür 3 Möglichkeiten:

1. Mit Ihrem FTP-Programm (der sichere SFTP-Upload wird ebenfalls unterstützt!)
2. Über den integrierten Dateimanager (Web-FTP)
3. Über den Finder per WebDAV / WebDisk

Über den Datei-Manager sollten Sie das Verzeichnis nun entpacken. Sobald Sie auf „Dateiverwaltung“ geklickt haben, öffnet sich diese in einem neuen Fenster oder Tab (Sie können das Abspiel-Tempo des Videos reduzieren durch klick auf das Zahnrad-Symbol unten links im Video):


Dieser Artikel wird noch fortgeführt. Bei offenen Fragen hilft Ihnen unser Support-Team sehr gerne weiter!

Backlog / Repository

Nachfolgende finden Sie die weiteren Schritte in stichpunktartiger Darstellung. Sie erhalten die ausführlicheren und bebilderten Darstellung der einzelnen Schritte in den kommenden Tagen nachgereicht.

v2 Datenbank exportieren

Im v2-Kundenbereich anmelden.
Account -> Datenbank -> phpMyAdmin
Datenbank exportieren (als .sql oder .zip Datei)

v3 Neue Datenbank & Datenbank-Benutzer anlegen

Im v3-Portal anmelden und unter zu “Datenbanken” gehen.
Neue Datenbank anlegen. Der Name kann nicht identisch sein mit dem aus v2 exportierten DB-Namen.

Datenbank-Benutzer anlegen.

Datenbank-Benutzer der zuvro angelegten Datenbank zuweisen

v3 Datenbank von v2 importierem

In v3 zu “phpMyAdmin” gehen und dort in die gerade angelegte Datenbank die aus v2 exportierte Datenbank importieren.

v3 Datenbank zuweisen am Beispiel WordPress

Per FTP oder Dateiverwaltung die Datei “wp-config.php im Basisverzeichnis der Domain anpassen. Unterschiede zwischen WordPress Datenbenbank bei Macbay v2 und v3:

Config-Anweisung Beispiel WordPress

DB-Server:
v2 = linux1
v3 = localhost

DB-Name & DB-User haben ebenfalls unterschiedliche Bezeichnungen auf v2 und v3. Dies gilt es zu beachten.

Testen

Auch wenn die Domain noch auf den v2-Account zeigt, kann – sofern die obigen Schritte schon durchgeführt wurden – die Seite auf v3 getestet werden.

Hierfür muss man seinem Mac sagen, dass er beim Aufruf der Domain im Browser künftig von dem v3-Server anzeigen soll. Hierfür muss die folgende Datei bearbeitet werden, welche über das Finder-Menu „Gehe zu -> Gehe zum Ordner …“ erreichbar ist:

/etc

Dort liegt die Datei „hosts“. Davon bitte eine Kopie erstellen und anschliessend mit einem Text-Editor öffnen. Unterhalb der IPs kann nun die Domain eingetragen werden, bitte mit einem Tabulator statt Leerzeichen zwischen IP und Domain-Name und bitte ohne www:

127.0.0.1 localhost
255.255.255.255 broadcasthost
176.9.161.218 ihre-domain.de

Dabei ersetzen Sie „ihre-domain.de“ mit dem echten Domain-Namen.

Wenn Ihre Seite über die umgestellte Host-Datei einwandfrei funktioniert, können Sie unseren Support beauftragen, die IP der Domain für die globale Erreichbarkeit umzustellen auf Ihr neues v3-Portal. Vergessen Sie dabei nicht, die Änderungen in der host-Datei wieder rückgängig zu machen.