Falsche Sonderzeichen in Apple Mail.app Nachrichten

   Aktualisiert am

Falsche Sonderzeichen in Email

Hat von Ihnen auch schon einmal Mail mit komisch formatierten Umlauten erhalten?

Hallo Frau Müller,
hier schreibt Ihnen der Jörg Gross

Dann benutzt der Absender vermutlich Microsoft Outlook und hat dort für die Formatierung seiner Nachrichten „RTF“ voreingestellt. Doch warum kommt die Mail bei einem Apple Empfänger so falsch an?

In Outlook können 3 verschiedene Formate für das Verfassen einer Nachricht gewählt werden: „Nur Text“, RTF („Rich-Text-Format“) und HTML.

Apple Mail hingegen bietet nur 2 Optionen „Reiner Text“ oder „Formatierter Text“, wobei die letztere nichts anderes ist als HTML mit voreingestellter  „UTF-8“ Zeichencodierung.

Wenn Outlook beim Verfassen von RTF Nachrichten eine etwas veraltete oder exotische Zeichencodierung verwendet anstelle des Standards UTF-8, werden Sonderzeichen beim Empfänger zwangsweise falsch dargestellt.

Ein Beispiel:

Es wird z.B. eine RTF-formatierte Nachrichten von Outlook unter Verwendung von „Windows Latin 1“ an einen Apple-User versendet.
Dort konvertiert die Mail.app Umlaute und Sonderzeichen unter Verwendung von „UTF-8“ und erzeugt somit die Zeichenfehler.
Wenn der Absender dann auch noch Anhänge beifügt, deren Dateinamen ebenfalls Sonderzeichen enthalten, würde auch diese fehlerhaft umbenannt.
Auch Bilder in Signaturen können Probleme bereiten.

Grundsätzlich kann man sagen, dass keines der gängigen Email-Programme (Outlook, Mail.app oder auch Thunderbird) einen Anspruch erheben können, den besten Standard zu verwenden bei der Formatierung von Mails. Untereinander mögen mit RTF-formatierte Nachrichten immer gut dargestellt werden, also Outlook -> Outlook und Mail.app -> Mail.app.
Eine interessante Darstellung über die Standard-Konformität verschiedener Email-Programme findet man übrigens unter email-standards.org.

Das Einzige, was ein Mac-User also gegen die vermeintlich falschen Zeichen tun kann, ist den Absender um folgendes bitten

– in Outlook auf „Reiner Text“ zu stellen
– die Mail von Outlook aus neu zu verfassen und versenden
– idealerweise immer auf RTF-formatierte Mails zu verzichten

Alternativ könnte ein Text-Editor helfen, indem man die betroffene Mail lokal speichert und von dort als Text versucht zu öffnen.